Aharon Karov, Marathon-Mann

  • 0

Yaakov Lozowick, 19. Oktober 2013

Im Januar 2009 (als Lozowick noch regelmäßig auf seinem Blog schrieb), begann er der Geschichte von Aharon Karov zu verfolgen; der junge Leutnant der Infanterie wurde weniger als 12 Stunden nach seiner Hochzeit zu seiner Einheit einberufen und in den Gazastreifen in den Kampf geschickt. Dort wurde er lebensgefährlich verwundet. Damals erwarteten die Ärzte nicht, dass er überlebt. (Hier ist ein früherer Eintrag mit Links zu allen anderen.)

In der Zeitschrift Makor Rishon (in Hebräisch und nicht online) wurde jetzt ein Artikel über ihn veröffentlicht. Mit seiner Frau Zvia hat er inzwischen zwei Kinder, ein dreijähriges Mädchen und einen zweijährigen Jungen. Er studiert. Und er fliegt diese Woche in die USA, um am New York Marathon teilzunehmen.

Kommentar: Das nenne ich mal eine wunderbare, gute Nachricht.

  • 0

Leave a Reply