die täglichen ‚Vorkommnisse‘ – Donnerstag, 12.02.2015, Freitag, 13.02.2015 und Samstag, 14.02.2015

  • 0

10978496_1553738248218325_4420355883528904113_nDonnerstag, 12.02.2015:
GANSO hat Berichte von zeitweisem Feuer der IDF an der Grenze.
Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 2 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber.
In Kfar Saba wurde ein 20-jähriger Araber unter Terrorverdacht festgenommen. Er gestand, dass er nach Israel eingedrungen war, um Juden zu ermorden.
– Auf Facebook schilderte ein Einwohner von Tekoa (im Gusch Etzion) wie er heute als Autofahrer von Arabern mit Steinen beworfen wurde – ein klarer Mordversuch.
In der Region Binyamin (Samaria) bewarfen Araber einen Linienbus mit Steinen.

Humanitäres:
COGAT daily Report 10.02.

Die PA „droht“ damit ihren Boykott auf weitere israelische Firmen im Lebensmittel und Getränkebereich auszudehnen, wenn Israel weiterhin die Gelder nicht freigibt, die die PA beansprucht.

 

Freitag, 13.02.2015:

Friedenerziehung a la PA: Die „Nationalen Sicherheitskräfte“ und die Präsidentengarde geben auf ihrer offiziellen Facebook-Seite, dass sie „ganz Palästina“ repräsentieren. In bisherigen Posts waren es Jaffa, Tiberias und der Negev, aktuell sind Akko, Safed, Nazareth und Galiläa „offiziell“ dazu gekommen.

 

Samstag, 14.02.2015:
Laut GANSO hat die IDF im Verlauf der letzten zwei Tage auf Ziele im Gazastreifen geschossen.
In Abu Tor (Jerusalem) wurden Molotowcocktails auf ein jüdisches Haus geworfen. Zwei Einheiten der Feuerwehr waren nötig, um das Feuer zu löschen.

Da dürfen wir raten, wer jetzt vom Westen unter Druck gesetzt wird – Mahmud Abbas: Keine Verhandlungen, solange in Siedlungen gebaut wird.

 


1 Kommentar
  • Mai Ke
    Mai Ke

    ja, das ist korrekt und nur die Leute, die keine antisemitische Brille aufhaben, werden das kapieren. nur: aus Verzweiflung und internationalem Druck her Land für Frieden anzubieten ist der absolut falscheste Weg… – vor allem verkennt man damit den wahren Charakter des Islams…

Hinterlasse eine Antwort